Ein Wochenende mit der Apple Watch

Forschen und entwickeln wird bei MaibornWolff groß geschrieben. Daher gibt es technische Errungenschaften zum Ausleihen im Spielelabor. Als nun endlich die Apple Watch verfügbar ist, habe ich mich sogleich in die Liste eingetragen. Von Freitag nachmittag bis Montag abend hing die Uhr an meinem Handgelenk und fühlte sich nach anfänglichen Irritationen später dann fast natürlich Weiterlesen…

From pretending to announcing

Annoucing EVs Roughly a month ago I blamed the car industry for ignoring the fact, that they are missing out on e-mobility. Man, how that has changed over the last couple of days. One couldn’t get around the news about the hottest electric concept cars at IAA in Frankfurt this week. Volkswagen and its many brands Weiterlesen…

Apple SIM leitet Untergang der Marken Vodafone, o2 & Co ein

Apple könnte MNO werden Seit gestern spukt die Meldung durch das Internet, Apple wolle sogenannter Mobile Virtual Network Operator (MVNO) werden und von den MNOs (also Vodafone und Co) Kapazitäten abkaufen. Diese Idee hat Sinn, vor allem mit der Technologie der Apple Sim in der Hinterhand. Aber der Reihe nach. Nokia, Ericsson und Huawei sorgen Weiterlesen…

Klangparade und Augenschmauß im digitalen Zeitalter

Die Anleitung zum modernen Musikgenuss in den eigenen vier Wänden in der Capital 12/2011 ist Anlass für eine leicht abgewandelte Variante mit einem Extra. Während sich Capital hauptsächlich auf Audio konzentriert und hier wunderschöne (teure) Netzwerkspieler und ähnliches propagiert, ist es doch eigentlich wirklich ganz einfach. Doch vorweg sei angemerkt, dass der folgende Text sich Weiterlesen…

Vom Besten kopieren und Imagetransfer erhaschen?

Vom Besten kopieren und Imagetransfer erhaschen!?Das mag sich LG wohl bei der Vorstellung des X Note Z330 gedacht haben. Die Ähnlichkeit mit dem MacAir ist frappierend – fast schon frech. Schade eigentlich, wenn ein gestandenes Unternehmen es nötig hat, so eine Kopie auf den Markt zu werfen, der ein entscheidendes Merkmal fehlt. Es ist nicht Weiterlesen…

Apple bleibt unangefochten die Nr.1 im Product Placement

Auch im Jahr 2010 führt der Obsthändler aus Kalifornien die Liste der Firmen an, die sich für die Produktintegration entscheiden. In 10 von 33 Filmen aus den Topcharts spielten Produkte von Apple mit, gefolgt von Chevi und Nike mit 24%. Das ist ein Abstieg zum Vorjahr, als noch 44% der erfolgreichsten Filme mit den Produkten Weiterlesen…

Apple macht Werbung für seine Werbung mit dem Disney Knaller Tron

iAd auf dem iPhone wurde ja nicht gerade frenetisch gefeiert. Nun steht die Einführung dieser Werbeform auf dem iPad kurz bevor und Apple läßt sich nicht lumpen. Die Markteinführung auf dem iPad wird in Zusammenhang mit dem Filmstart von Tron lanciert; eine gute Wahl, denkt man zum einen an die Ziel/ Fangruppe des ersten Films Weiterlesen…

Product Placement auch in Musikvideos

Natürlich ist das nichts Neues. BMW tut es in letzter Zeit verstärkt und buhlt so um die junge Kundschaft, denn letztlich dient PP dem Markenimage. Einer Marke zum Vorteil reicht natürlich Ihre technologische Führerschaft, die Macht der Marke und die daraus resultierende Kultposition. Natürlich sprechen wir vom Obsthersteller aus Cupertino, dessen Produkte ohne das zutun Weiterlesen…

Zuviel Product Placement kann auch gut sein

Ich habe bereits mehrfach darauf hingewiesen, daß es um die geschickte Integration eines Produktes in die Handlung geht. Es muß glaubwürdig sein, warum das Produkt genutzt wird. Auch in der Hinsicht, daß der Charakter solch ein Produkt auch im wirklichen Leben kaufen und nutzen würde. Diese Grundvoraussetzungen werden auch dann nicht außer Kraft gesetzt, wenn Weiterlesen…

Product Placement ist eine kreative Fleißarbeit und keine Ware im 30Sek Takt

Der Artikel im Handelsblatt mit dem Titel „Reklame mit fadem Beigeschmack“ spricht zwischen den Zeilen die Kernpunkte des Produktintegrationsprozesses an. Nur der Grundtenor ist leider negativ. Die Zurückhaltung der Unternehmen ist verständlich, nachdem jahrelang konditioniert wurde, daß Product Placement mindestens so schlimm wie Steuerhinterziehung wenn nicht sogar noch viel niederträchtiger sei. Genauso viele Jahre lang Weiterlesen…