Mit ‘Werbeniete’ getaggte Artikel

Wiee! schlecht geht’s

Mittwoch, 07. Dezember 2011

Sie verstehen nur Bahnhof? Dann geht es Ihnen wie mir bei der neuen Kampagne von Saturn. Deren Werbung fiel nun wirklich nicht durch Tiefgründigkeit auf. Allerdings bewegen Sie sich mittlerweile auf Schlecker Niveau. Aber vielleicht hat man die Kommunikation auch dem Bildungsdurchschnitt des Kunden angepaßt?
Viele werden jetzt sagen, "Ja aber alle reden darüber, auch und gerade weil es schlecht ist." Stimmt, aber das kann doch nun wirklich nicht im Interesse eines Unternehmens sein.
Man sollte Saturn den Rücken kehren und diese Firma nicht mehr unterstützen. Stattdessen bei Mediamarkt einkaufen gehen, schließlich bin ich ja nicht blöd.

Vom Besten kopieren und Imagetransfer erhaschen?

Mittwoch, 07. Dezember 2011

Vom Besten kopieren und Imagetransfer erhaschen!?
Das mag sich LG wohl bei der Vorstellung des X Note Z330 gedacht haben. Die Ähnlichkeit mit dem MacAir ist frappierend – fast schon frech. Schade eigentlich, wenn ein gestandenes Unternehmen es nötig hat, so eine Kopie auf den Markt zu werfen, der ein entscheidendes Merkmal fehlt. Es ist nicht aus Cuppertino und deswegen leuchtet auf der Rückseite des Bildschirms auch nicht das Markensymbol.
Käufer des Gerätes sind also entlarvt. Allerdings biete ich Apple Aufkleber, die liegen den Boxen der Obstmarke immer bei und vielleicht ist dann die Kopie perfekt; zumindest wenn es hell ist.

Die Invasion hat begonnen: Weihnachtsgrüße

Sonntag, 04. Dezember 2011

Die Straßen leuchten heller, die Musik aus dem Radio beginnt Wham! zu spielen und der Briefkasten ist gefüllt mit Glückwunschschreiben. Es ist nicht mein Geburtstag, sondern der von einem mir unbekannten Typen. Im Angesicht seines Ehrentages gerät ein Teil der Weltbevölkerung regelmäßig gegen Ende des Jahres aus dem Häuschen und besinnt sich plötzlich menschlicher Tugenden wie Freundlichkeit, Höflichkeit und vor allem Gewinnstreben.
Gleich das erste Schreiben für dieses Jahr weist einen neuen interessanten Aspekt auf; nämlich heiteres Absenderraten. Offensichtlich handelt es sich nicht um ein komplett automatisiertes Standardschreiben, doch weder Herr X noch Herr Y sagen mir irgend etwas.
Vielen Dank an Euch beide, aber das nächste Mal schadet es sicher nicht, vielleicht einen kleinen Hinweis zu hinterlassen wer Ihr seid!

Echt dufte. Als der Schnee ausblieb.

Samstag, 03. Dezember 2011

Echt dufte.
Als der Schnee ausblieb, schien der Wintersportort nach einer Idee zu suchen, in die Presse zu kommen. Welche Agentur hat das denn verbrochen?
Wenn ich dort keinen #Urlaub machen kann, kaufe ich mir den Duft und träume augenblicklich von rauschenden Wildbächen, zedernduftenden Wäldern und sonnenbeschienen Tiefschneehängen?
Ja nee, is klar.

Ferrero im Kino – steht ein Disney Zeichentrickfilm an?

Donnerstag, 01. Dezember 2011

Nachdem ich im Fernsehen entweder von allen mir halbwegs Bekannten Küsschen bekomme, bei Frauen meine ganze Pracht auf s Silbertablett lege, darf ich nun im Kino der animierten Trauer eines Milchglases und einer gewellten Schokostange beiwohnen.
Herr Storch von Ferrero hat richtig erkannt, dass Kinowerbung eines für sich hat, vor allem die relativ exakte Messung der Zuschauer. Die Freude der Besucher auf die Kinowerbung wird auch als Argument für diese Entscheidung aufgeführt. Damit das so bleibt, wäre ein Hinweis des Kinoverkaufpersonals bezüglich der Ausstrahlung dieses Comics wünschenswert. Außerdem bleibt die Hoffnung, dass die Werbung auf Zeichentrickfilme und “Teufelskicker & Co” beschränkt ist. Aber wehe ich muß mir diese vor Klischees triefende Animation vor “Mission Impossible 4″ reinziehen, nur weil da eben auch die “junge Zielgruppe” mit im Kino sitzt!
Hier der Link zum Video auf W&V