Archiv für August 2011

Flashmob Vergleich der Telekom und AT&T

Donnerstag, 25. August 2011

Das Thema “Life’s for sharing” hat die Telekom vor ein paar Jahren mit Guerillia Aktionen gefeiert. Herausragende Aktionen wie an der Liverpool station oder Paul Potts in Leipzig sind dabei herausgekommen.

Der Konkurrent AT&T in USA nahm sich wohl die Telekom zum Vorbild und setzte auch einen Flashmob um. Dieser sieht allerdings ziemlich anders aus und nimmt sich selber nicht ganz so ernst. Bleibt jedoch die Frage, ob die Zuschauer auch die Verbindung zum Original herstellen können?

Das Drehbuch vom neuen Dschungelcamp

Montag, 22. August 2011

Über die neue Serie “Die Alm” ist bereits einiges geschrieben worden. Über die schlechte Konzeption der Kopie vom Dschungelcamp möchte ich hier gar nicht schreiben.
Vielmehr ist es verwunderlich, dass die Zuschauer sich so etwas bieten lassen. Die neue Schlagzeile auf bild.de spricht vom bevorstehenden Hungerstreik des “Ex Fast Topmodel” Tessa in der Sendung. Eigentlich sollte doch jedem klar sein, dass hier etwas inszeniert wird. Mithilfe der Presse wird für eine Sendung getrommelt und eine Angestellte des p7s1 Imperiums spielt Ihre Rolle. Als gäbe es gerade nicht wirkliche Probleme, so wird das Volk von dümmlichen Nachrichten komatisiert.
Es ist das Henne Ei Problem. Sind die Zuschauer einfach so wahllos, beschränkt und genügsam, oder hat sie das TV erst dazu gemacht? Bei soviel schlechtem Inhalt verstehe ich den ganzen Aufschrei rund um Placement überhaupt nicht. Schließlich würden sich wenige Firmen finden, die bei solch einem Quatsch Ihre Produkte präsentieren wollen. Vielleicht ist deswegen der Staat dagegen, weil das dem Plan das Volk zu verdummen zuwider läuft – eine gewagte Theorie, aber nun ist sie raus.

Nochmal Hoch% mit außergewöhnlicher Verpackung

Dienstag, 16. August 2011

Vor wenigen Tagen habe ich über den teuersten Vodka der Welt geschrieben und auch dessen ungewöhnliche Verpackung bewertet. Ungewöhnlich ist auch die Idee von Medea Vodka, allerdings bei weitem nicht so kostspielig; wobei spielen auch vorkommt.
Ein frei programmierbares LED Laufband auf der Flasche kann Gefühlsausbrüche oder auch den Namen – siehe Video -

darstellen. Die Programmierung ist indes etwas kompliziert und zeitaufwendig, sollte also auf jeden Fall vor dem Trinken begonnen werden. Medea ist damit voll im Trend, Funktionen in die Verpackung zu integrieren. Budweiser bietet Rubbelflächen auf seinen Flaschenan, um Telefonnummern, Namen oder ähnliches auf der Flasche zu hinterlassen. Die Biermarke Coors druckt sein Etikett auf temperaturempfindlichem Papier, dass sobald die beste Genußtemperatur erreicht ist, seine Farbe wechselt.
Nun könnte man meinen, bei letzterer Erfindung genügt es auch einfach einen Finger an die Flasche zu halten, aber wer hätte gedacht, dass Menschen jedewede Gemütsäußerung auf Wände schreiben und alle Welt mitlesen lassen.

Kmart startet 8teilige Serie für spanische Zuwanderer

Sonntag, 14. August 2011

Die große Kaufhauskette Kmart zielt mit der neuen humorvollen Miniserie direkt auf weibliche Mitglieder der spanischen Gemeinde. Die sogn. “hispanics” sind die größte Minderheit in den USA.
Es handelt sich um das erste Engagement von Kmart im Bereich Brand Entertainment und verknüpft den erzählerischen Stil mit modernen Elementen aus Twitter, Facebook und reality TV. Denn in der Serie kommen auch “echte” Mütter aus der angesprochenen Zielgruppe zu Wort. Die Handlung dreht sich um Liebesglück, Familiensituationen und natürlich Einkaufen.

Anbei der Trailer – spanische Sprachkenntnisse sind von Vorteil :)

Tresorknacken mit Twitter

Freitag, 12. August 2011

In heutigen Zeiten ist Gold sicher eine gute Wertanlage. Ob das der Grund für $10.000 in Gold als Teil einer Verlosung von Samsung und Intel sind, oder schlicht der Bezug zum Tresor von Fort Fox bleibt ungeklärt.

Die Kampagne zur Markteinführung des neuen Series 9 Samsung Notebooks integriert ein Gewinnspiel um eben dieses Gerät plus das oben erwähnte Gold. Decheffierer sind gefragt und können Ihre Ideen per Tweet Kamagne zum Series9einreichen. Auf der eigens gestarteten Webseite werden zudem Hinweise gegeben und der Sicherheitsmechanismus um das wertvolle Notebook,äh Gold, präsentiert. Die Integration von Twitter in die Kampagne ist bemerkenswert.
Wenn bis zum 17.08. der Tresor nicht geöffnet wurde, legt Samsung und Intel noch ein weiteres Gerät und 2 Weltumrundung Flugtickets drauf. Letzteres könnte ich gebrauchen, also tippe ich ab 18.08 mit…